Advanced solutions for better life!

Hofer Zweigniederlassung Trumau und Stockerau

Nach dem erfolgreichen Geschäft mit der Hofer KG bei der Errichtung und den Umbauten im Filialgeschäft wurde die LSG eben mit der Errichtung der Mittel-, Stark- und Schwachstromanlage für die beiden ZNLs beauftragt. Das Double der beiden größeren Projekte aus dem ausgeschriebenen Dreierpaket wurde uns übertragen, ein Beweis, dass Hofer uns hier als Partner das nötige Vertrauen schenkt. Mit einem Auftragseingang von gemeinsam rund 5,7 Mio. EUR (zzgl. MwSt.) gehen wir also in einen arbeitsintensiven Herbst. Als Fertigstellungsdaten sind 05/2019 für Trumau und 11/2019 für Stockerau vorgesehen.

Besonderes Merkmal des Auftragseinganges ist die Durchgängigkeit von Erstellung der Grund- und Detailkalkulation, des Erstangebotes, Angebotsüberarbeitung, Auftragsverhandlung und die bevorstehende Abwicklung als Projektteam. Hier entsteht schon die Verantwortung bei der Konzeptionierung des Angebotes.

Grob umrissen, stellen die beiden Aufträge die jeweilige Vergrößerung des Logistikzentrums, die Erweiterung des bestehenden Trockenlagers und die Erweiterung des bestehenden Tiefkühl- und Kühllagers inkl. Technik dar. Die Verwaltungsgebäude werden ebenfalls erweitert. Somit werden die Zweigniederlassungen um gut 2/3 der bereits bestehenden Fläche vergrößert.

Auftragsdetails sind die Erweiterung der Mittelspannungsanbindung, die Erweiterung und Errichtung der Niederspannungsversorgung, Stark- und Schwachstrominstallation, die gesamte Beleuchtungsanlage, Erdung, Blitzschutz und Potentialausgleich sowie die IT-Anlage. Da ein großer Teil der Bestandsanlagen im laufenden Betrieb erneuert wird, ist hier größter Bedacht auf optimierte Arbeitsabläufe zu nehmen.

Weiters freut sich die LSG, dass wir für zwei weiter Wiener Filialen den Auftrag für die Sicherheitstechnik und die Notlichtbeleuchtung erhalten haben. Im Zuge der Erweiterungs- und Umbauarbeiten wird auch das Beleuchtungskonzept der Filialen auf den aktuellen Stand gebraucht. Die Arbeiten werden zwischen Juli 2017 und Februar 2018 umgesetzt und umfassen einen ca. Auftragswert von EUR 360.000,00